Gaswarner Wohnmobil

Schlafen Sie beruhigt ein, wachen Sie sicher wieder auf – dank Gaswarner im Wohnmobil Die Innenräume von Freizeitfahrzeugen sind klein und sehr gut isoliert. Austretende Gase im Wohnmobil, die nicht bemerkt werden, können eine Lebensgefahr für die Insassen darstellen. Auch Verbrecher nutzen oftmals Narkosegas, um die Wohnmobilbesatzung handlungsunfähig zu machen und das Fahrzeug auszurauben. Ein Gasalarm für das Wohnmobil wie der TriGasAlarm von Linnepe schaltet diese Gefahrenquellen zuverlässig aus.

Der Gasmelder im Wohnmobil – wachsam für Ihre Sicherheit
  • Überwachung der Konzentration von Gasen, die im Fahrzeug auftreten können
  • Warnung vor KO-Gas oder Narkosegas im Wohnmobil
Unachtsamkeit oder Unwissenheit beim Betrieb von Gasgeräten im Wohnmobil oder Wohnwagen können gefährlich werden. Trotz sehr strenger Sicherheitsbestimmungen der Geräte kommt es durch ausgetretenes Gas immer wieder zu Unfällen beim Camping – oftmals mit tödlichen Folgen, da während des Schlafs der Geruchssinn aussetzt. Unglücke dieser Art können durch einen Gaswarner zuverlässig verhindert werden. Der TriGasAlarm von Linnepe misst laufend die Konzentration von Kohlenmonoxid, Propan und Butan im Innenraum des Fahrzeugs. Er ist ein zuverlässiger Gas- und Narkosegaswarner für Ihr Wohnmobil, der Ihnen rundum Schutz bietet und dafür sorgt, dass Sie nachts ruhig schlafen können.

TriGasAlarm von Linnepe – die ganze Kompetenz der Gaswarngeräte

Gaswarner Wohnmobil - TriGasAlarm Mit dem TriGasAlarm hat Linnepe seine Kompetenz in Sachen Gasmelder in einem Gerät konzentriert. Der kompakte Gaswarner punktet beim Einsatz im Wohnmobil mit Zuverlässigkeit, Funktionalität, Leistung und Design. Sie erhalten ein Hightech in einer schönen und leicht zu bedienenden Form. Der Anschluss des TriGasAlarms ist schnell und einfach. Der Gasmelder wird direkt an das 12-Volt-Bordnetz im Wohnmobil angeschlossen. Das edle Design und die einfache Bedienung überzeugen schon beim ersten Einsatz. Durch ein einfaches Drücken wird das Gerät ein- und ausgeschaltet. Nach einer Kalibrierungszeit von drei Minuten ist der Gaswarner bereit, um Ihr Wohnmobil zu schützen. Die Sirene des TriGasAlarm ist mit 80 dB ausreichend laut, um die Insassen des Wohnmobils aus dem Schlaf zu wecken. Auch für Außenstehende ist er deutlich zu hören. Beim Erreichen einer kritischen Gaskonzentration ertönt zunächst ein Voralarm, anschließend wird der Hauptalarm ausgelöst. Im Gaswarner steckt ein hochempfindlicher Sensor. Auf Wunsch kann ein zweiter zusätzlicher Sender installiert werden. Dieser wird, im Gegensatz zum Hauptgerät, in der Höhe angebracht. So schützt Sie der Gaswarner im Wohnmobil sowohl gegen aufsteigende als auch herabsinkende Gase. Die Bedienung des Gerätes geschieht ganz einfach auf Fingerdruck. Die gesamte Oberfläche des Gaswarners leuchtet je nach Gerätezustand farbig, so dass der Betriebszustand auf einen Blick ersichtlich ist.

Der Gaswarner für das Wohnmobil von Linnepe schützt Sie im Schlaf

Ausgelöst wird der Alarm, sobald der Gasmelder im Wohnmobil eine gefährliche bzw. erhöhte Konzentration der folgenden Arten von Gas misst:
  • Propan / Butan (GPL)
  • Narkose- und Betäubungsgas (sog. KO-Gas)
Für den gewöhnlichen Bedarf ist ein Gasmelder, der diese Arten von Gas erkennt, ausreichend. Es handelt sich um die häufigsten bedrohlichen Gase, die im Wohnmobil auftreten können. So genießen Sie beim Camping wirkungsvollen Schutz.
Sie haben Fragen zum TriGasAlarm, dem Gaswarner für das Wohnmobil von Linnepe? Kontaktieren Sie uns telefonisch unter +49 23 33/98 59-0 oder über unser Kontaktformular.   

Sicherheit auf Knopfdruck – so funktioniert der Gaswarner in Ihrem Wohnmobil

Schließen Sie den TriGasAlarm fest an die Stromversorgung in Ihrem Wohnmobil an. Es wird das übliche 12-V-Netz benötigt. Schalten Sie das Gerät nun durch leichten Druck auf den Taster an der Gehäuseoberseite ein. Die Kalibrierungsphase beginnt. Dies wird durch eine grün blinkende LED auf der Oberseite des Gaswarners angezeigt. Sobald die grüne Lampe durchgehend leuchtet, ist das Gaswarngerät für Ihr Wohnmobil betriebsbereit. Das gesamte Gerät erstrahlt nun in grünem Licht und zeigt Ihnen auf einen Blick an, dass es in Betrieb ist. Kleine Funktion, großer Komfort: Die Helligkeit der grünen LED-Leuchte, die den Betrieb des Gaswarners anzeigt, lässt sich im Betriebsmodus auf Fingerdruck dimmen.

Anschluss des Gaswarngerätes TriGasAlarm

Der Gasalarm für Ihr Wohnmobil von Linnepe, der TriGasAlarm, wird an die Bordbatterie in Ihrem Wohnmobil angeschlossen. Der Anschluss an einem Netzteil oder Ladegerät kann zu Störungen der Funktion führen. Achten Sie unbedingt an einen korrekten Anschluss des Gaswarners.
Produktdaten Gaswarner TRIGASALARM
  • Betriebsspannung: 9–16 V
  • Stromaufnahme im Stand-by-Modus: 95 mA
  • Stromaufnahme bei Alarm: 160 mA
  • Lautstärke bei Alarm: ca. 80 dB
  • Sensibilität: 98 ppm (EEC)
  • Konformität: 89/336 EEC – 93/68 EEC
Der Anschluss muss an einer Bordbatterie erfolgen. Ein Betrieb des Gaswarners mit einem Netzteil oder Ladegerät kann zu Funktionsstörungen führen.
Bei jedem Einschalten kontrolliert das Gaswarngerät die Funktion des Sensors. Automatisch kalibriert sich das Gerät auf Umgebungsluft und -temperatur. Zusätzlich überprüft die intelligente Elektronik alle 40 Sekunden die Kalibrierung und passt diese bei Bedarf entsprechend an. Dank Temperaturführung gleicht der Gaswarner Unterschiede so aus, dass gefährliche Gase auch bei Temperaturen über 25 °C zuverlässig erkannt werden.

Der TriGasAlarm beim Einsatz im Wohnmobil – Betriebszustände auf einen Blick

An der Farbe des Gehäuses kann der Betriebszustand des Geräts in Sekundenschnelle überprüft werden. Die gesamte Gehäusefarbe erleuchtet in einem unterschiedlichen Farbton, je nachdem, in welchem Modus sich der Gasmelder befindet.
  • Grün blinkend = Kalibrierungsphase
  • Grün dauerhaft leuchtend = alles ist in Ordnung
  • Rot leuchtend = Alarm, ein ununterbrochener Warnton erklingt
Lesen Sie den Betriebszustand des Gasalarms einfach an der Gehäusefarbe ab!
Gaswarner Wohnmobil TriGasAlarm aus

Wohnmobil-Gasalarm ausgeschaltet

Gaswarner Wohnmobil Betriebsbereit

Wohnmobil-Gasalarm betriebsbereit

Gaswarner Wohnmobil Alarm mit Alarmton

Wohnmobil-Gasalarm </ br>bei Alarm

Welcher Gaswarner für das Wohnmobil? Mit Linnepe fahren Sie besser!

Als eines der ersten Unternehmen, das Gasmeldegeräte für Wohnmobile entwickelt und vertrieben hat, ist Linnepe ein Experte auf dem Gebiet. Bereits 1999 hat Linnepe das erste Narkosegaswarngerät SopoAlarm vorgestellt – damals ein völliges Novum und von vielen belächelt. Heute, mehr als 15 Jahre nach der Markteinführung, haben die Gaswarnsysteme von Linnepe zahlreiche Camper überzeugt und sich eine stetig wachsende Fangemeinde erobert. Unter den Gaswarngeräten für Wohnmobile zählen die Gasmelder von Linnepe zu den sichersten und zuverlässigsten Systemen.
Sie haben Fragen zum TriGasAlarm, dem Gaswarner für das Wohnmobil von Linnepe? Kontaktieren Sie uns telefonisch unter +49 23 33/98 59-0 oder über unser Kontaktformular.   

Die Vorteile des TriGasAlarms – unser Gaswarner für Wohnmobil und Wohnwagen

Gaswarner im Wohnmobil einfach nachrüsten

Sie wünschen sich einen Gasmelder für Ihr Wohnmobil? Rüsten Sie den Gaswarner im Wohnwagen oder Wohnmobil schnell und einfach nach. Der TriGasAlarm muss lediglich im Fußbereich des Fahrzeugs montiert und an die Bordelektronik angeschlossen werden. Es sollte ein Bereich gewählt werden, der gut sichtbar und leicht zugänglich ist. Versorgen Sie den TriGasAlarm über Ihre Bordelektronik mit Strom und schon nimmt die Spürnase Ihren Betrieb auf.

Gasalarm mit geringer Stromaufnahme

Auch wenn das Wohnmobil für längere Zeit autark steht, kommt der TriGasAlarm zum Einsatz. Dank seiner geringen Stromaufnahme von gerade einmal 95 mA im Stand-by-Modus läuft er während der Schlafenszeit zuverlässig die ganze Nacht hindurch. Im ausgeschalteten Zustand ist die Stromzufuhr unterbrochen, so dass kein Strom verbraucht wird.

Optionaler zusätzlicher Sensor – für Sicherheit rundum

Gaswarner Wohnmobil SensorSie wünschen noch mehr Sicherheit für ruhige Nächte in Ihrem Wohnmobil? An den Gaswarner von Linnepe können Sie einen zweiten Sensor anschließen. Dieser besitzt dieselben Stärken und Funktionen wie der Sensor, der im TriGasAlarm verbaut ist. Während das Hauptgerät, der Gaswarner selbst, in Bodennähe installiert wird, bringen Sie den zusätzlichen zweiten Sensor in einer Höhe von 10 cm unterhalb der Decke an. So sind Sie gegen herabsinkende und aufsteigende Gase gleichermaßen geschützt und genießen ein sehr hohes Maß an Zuverlässigkeit.

Selbsttest und ständige Temperaturanpassung – für Genauigkeit ohne Fehlalarme

Gaswarner funktionieren über Halbleitersensoren. Deren Widerstand hängt von der Umgebungstemperatur ab. Da sich die Temperatur im Fahrzeug ständig verändert, verschieben sich die Messwerte am Sensor. Steigt die Temperatur, wird der Sensor unempfindlicher. Sinkt sie, so wird er empfindlicher. Dies kann zu Messfehlern und Fehlalarmen führen. Um das zu unterbinden, nimmt der Gaswarner von Linnepe laufend eine Temperaturanpassung vor. So wird sichergestellt, dass die Messwerte im Verhältnis zur Temperatur linear bleiben. Der Gasalarm führt beim Einsatz im Wohnmobil nicht nur initial einen Selbsttest durch, sondern kontrolliert in bestimmten Zeitintervallen auch die einwandfreie Funktionalität der gesamten Anlage.
Sie haben Fragen zum TriGasAlarm, dem Gaswarner für das Wohnmobil von Linnepe? Kontaktieren Sie uns telefonisch unter +49 23 33/98 59-0 oder über unser Kontaktformular.